Verhinderte Teilnahme an der Landtagswahl

Die „persönlichen Gründe” zum Rücktritt von der Kandidatur zum hessischen Landtag bestanden darin, daß die Unterstützungsunterschriftenformulare am 1.7.2013 hier komplett gestohlen wurden.

Die Formulierung „persönliche Gründe“ wurde verwandt, um die Ermittlungen nicht zu gefährden, denn wir hatten darauf gehofft, daß sich vielleicht ein Täter oder eine Täterin durch Offenbaren von Täterwissen verrät.

Jetzt wurden die Ermittlungen zum 12.02.2014 eingestellt.
Wobei ja auch ein Ermittlungserfolg uns nicht geholfen hätte, wegen uns hätte man die Wahl nicht wiederholt.

Advertisements

Hessischer Landtag bleibt langweilig

Hiermit trete ich “aus persönlichen Gründen” von der Kandidatur zum hessischen Landtag zurück.
Rainer Wiegand

Danke!

Nachdem nun 1123 Unterstützungsunterschriften vorliegen, müssen in den nächsten Tagen die Formulare bei den zuständigen Wahlämtern noch beglaubigt werden. Möglicherweise fallen ein paar unter den Tisch, weil die Anschriften nicht korrekt angegeben wurden, aber es müssen ja nur 1000 sein.
Danach beginnt dann unser Wahlkampf!
Ich bedanke mich bei allen, die der HESSENLIGA und mir ihre Unterstützungsunterschrift gegeben haben.

Die gesetzliche Grundlage

Gesetz über die Wahlen zum Landtag des Landes Hessen (Landtagswahlgesetz – LWG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 7. April 2006
$ 10 Wahl nach Landeslisten
(4)  Entfallen auf eine Landesliste mehr Sitze, als Bewerber benannt sind, so bleiben diese Sitze unbesetzt.

Hessischer Landtag: 2013 schlägt’s 13!

Wir haben einen völlig neuen Weg gefunden, wie man den üblichen Parteien einmal den Stuhl vor die Tür stellen kann.

Die Politiker haben bisher immer bei Ihnen gespart, während sie für die europaweite Bankenrettung gerne einmal “ein wenig Geld in die Hand nehmen”. Nun können SIE  einmal zurückschlagen. Sparen Sie sich doch die Hälfte der hessischen Landtagsabgeordneten. Die meisten Kompetenzen hat die Politik, vertreten durch die bisher im Landtag sitzenden Parteien, doch nach Brüssel abgegeben. Der Landtag KOSTET, leistet aber kaum etwas für Sie. Jetzt können SIE mit Ihrer Stimme für die HESSENLIGA helfen, die Zahl der Abgeordneten zu halbieren.

Damit gehen Sie kein Risko ein:  nicht vorhandene Abgeordnete können nichts falsch machen, kosten kein Geld, haben keine schwarzen Koffer und kriegen hinterher keine Pension. Und Sie brechen auch keine Wahlversprechen. Sie sind weder links- noch rechtsradikal. Sie tun nur eines: sie fallen Ihnen nicht auf die Nerven.

Mit der HESSENLIGA können Sie endlich einmal richtig etwas bewirken bei der Wahl, ganz im Rahmen der hessischen Verfassung und des hessischen Wahlgesetzes. Zeigen Sie den Parteien, wie man spart: sparen Sie sich mit uns den halben Landtag! Wir haben, um die rechtlichen Voraussetzungen für eine Landesliste zu erfüllen,  2 Personen nominiert, die anderen 53 über Landeslisten vergebenen Sitze können Sie mit uns leerwählen.